Samstag, 27. Juni 2015

Samtpfötige Bandenmitglieder

Es regnet und gewittert. Es ist ganz dunkel und wir wollen nicht raus. 
Also sitzen wir am Laptop und haben Zeit, euch unsere beiden Samtpfoten-Freundinnen vorzustellen, die mit uns auf dem Holunderhof leben.

Als erstes möchten wir euch die "Autobahn"-Lotte vorstellen. 


Lotte war schon da, bevor wir beide eingezogen sind. Sie ist also die älteste hier. Also sie ist nur unwesentlich älter als ich (Molly), aber sie hat bei unseren Frauchen gewohnt, seit sie klein ist. 


So sah Lotte aus, als sie im 2008 in die Familie kam. Schon da hat sie ihren Namen bekommen. Autobahn-Lotte, weil sie im Alter von 7 Wochen mit ihren Geschwistern auf dem Gelände einer Rastanlage an der Autobahn 67 ausgesetzt wurde. Hier hat ein Lkw-Fahrer die Kitten gefunden und sie in der Rastanlage abgegeben. 


Die Menschen von der Rastanlage haben dann bei Frauchen und ihren Kollegen angerufen, damit die Kitten ins Tierheim gebracht werden könnten. Aber da hatte Lotte auch noch ein Wörtchen mitzureden. Sie entschied nämlich, dass sie nicht ins Tierheim will, sondern mit Frauchen nach Hause. Und so geschah es dann auch. Lotte durfte in die Familie einziehen und ihre Geschwister kamen ebenfalls nicht ins Tierheim, sondern zu anderen Familien.


Lotte kannte ja schon den Amor und wusste, wie wir Möpse so ticken. Und so hat sie uns gleich in der Familie akzeptiert und darüber freuen wir uns. Sie ist uns eine sehr gute Freundin geworden.



Die zweite Samtpfote in unserer Bande ist Yuki.


Yuki wohnt noch nicht soooo lange bei uns. Sie hatte vor ein paar Tagen ihren 1. Geburtstag gefeiert. Ihr könnt uns glauben, wenn wir sagen, dass sie total im frechen Flegelalter ist. Da ist kein Mops sicher, wenn sie uns auflauert und auf uns springt.

Yuki kommt ganz aus der Nähe und ist direkt von ihrer Mama zu uns gezogen. Lotte war ja erst einmal nicht so beigeistert von der Kleinen.


Aber das hat die Yuki nicht gestört. Sie hat bei ihrer Mama mit vielen Katzen und Hunden zusammengelebt und hat sofort Anschluss bei uns gefunden, bis Lotte sie schließlich unter ihre Katzenfittiche genommen hat.


Seitdem unternehmen die beiden viel zusammen und sind richtig gute Freundinnen geworden.


Und nun hat jeder einen Kumpel an seiner Seite. Lotte hat die Yuki und ich habe mein Finchen.

Und nun scheint auch wieder die Sonne - komisches wechselhaftes Wetter - und wir können wieder nach draußen in den Hof.

Liebe Grüße
Molly und Finchen






Kommentare:

  1. Danke fürs Zeigen eurer samtpfötigen Kumpelinen. Das ist ja ein richtiger Mädelshaushalt bei euch :-D Yuki und Lotte sind aber auch zwei Hübsche, dass ihr mit ihnen gut klar kommt, wundert mich gar nicht.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lauter Weiber hier ;-) Amor war der einzige Mann im Haus und ich glaub, er hat es genossen.

      Liebe Gruß
      Molly und Finchen

      Löschen
  2. Eure beiden Mitbewohner sind ja süß. Schön, dass ihr euch so gut versteht und jeder einen Kumpel zum Spielen hat.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht Charly. Wir alle haben Artgenossen, mit denen wir Spielen und Spaß haben können und dessen Körpersprache wir verstehen ;-)

      Lieben Gruß
      Molly und Finchen

      Löschen
  3. ... und alle haben so wunderschöne Gesichter !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finden wir auch. Sind das Kathäuser Katzen?

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Hallo Monika und Bente und Sabine mit Socke ;-)

      Unsere Katzenfreundinnen sagen Danke für die lieben Komplimente.
      Also Yuki ist eine echte Maine Coon, die größte Katzenrasse der Welt. Sie ist jetzt schon größer als das Finchen, obwohl sie erst ein Jahr alt ist. Hoffen, sie wir nicht noch viel größer.
      Und die Autobahn-Lotte? Frauchen haben keine Ahnung, was da drin steckt. Ihre Geschwister, glaub es waren alles Brüder, waren 2x Rot und 2x Schwarz-Weiß. Ist auf jeden Fall ein gelungener Mix ;-)

      Lieben Gruß
      Molly und Finchen

      Löschen
    3. Danke schön für die Erklärung. Die Rasse kenne ich nicht und schaue sie mir mal an. Wunderhübsch.

      GlG
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ihr habt einen tollen Hof, bei so vielen tierischen Mitbewohnern. Wir finden das klasse! Ich persönlich mag Katzen ja nicht so sehr, allerdings habe ich auch noch keine nette Katze getroffen. Vielleicht liegt es da ran.
    Yuki sieht ganz besonders hübsch aus.
    Liebes WauWau eure Joy Schnucke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joy,

      also mit unseren Katzen kämest du bestimmt gut zurecht. Die sind ganz lieb zu uns und wir vertragen uns alle super gut. Selbst die Hühner und die Küken mischen immer zwischen uns allen rum.

      Lieben Gruß
      Molly und Finchen

      Löschen
  5. Hallo,
    gerade haben wir euch ganz neu in der Bloggerwelt entdeckt :)
    Wenn ihr wollt schaut doch auch mal bei uns vorbei - wir würden uns freuen.

    Eure zwei Freundinnen sehen ja wirklich putzig aus :)
    Wir besitzen auch solche Weichtatzen in der Familie.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco und Pippa,

      schön, dass ihr uns entdeckt habt. Oder ... vielleicht auch wiederentdeckt. Wir waren ja früher eher nur stille Mitleser bei unserem großen Freund Mops Amor.

      Viel Spaß auf unseren Seiten!

      Mopsige Grüße
      Molly und Finchen

      Löschen
  6. Wir statten mal einen Gegenbesuch ab und haben ein wenig rumgeschnüffelt.
    Mensch, habt ihr aber zwei schöne Samtpfoten auf dem Hof *staun* Und die laufen auch gar nicht weg, wenn ihr mal spielen wollt?
    Die Samtpfoten bei mir in der Nachbarschaft sind alle ziemlich scheu.. Ich weiß gar nicht so genau warum..

    Liebe Grüße
    Lizzy und das Indianermädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Indianermädchen, hallo Lizzy,

      nein, unsere Samtpfotenfreundinnen gehören zum Rudel und laufen nicht weg. Allerdings laufen sie bei fremden Hunden weg, die sie noch nicht kennen. Und genauso wie bei euch sind auch unsere Nachbarskatzen doch eher scheu. Und wenn die Rennen, würde ich am liebsten hinterher rennen ;-)

      Liebe Grüße und schön dass ihr auf einen Gegenbesuch vorbei gekommen seid.

      Molly

      Löschen